Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitglieder und Leser,

bereits seit Herbst 2018 pflegt unser Netzwerk einen engen Kontakt zur IfaP. Die Initiative arbeitet seit 2017 an der Implementierung akademisierter Pflegender, an berufspolitischer Vertretung und Bildung. Nach gemeinsamen Projekten, Versammlungen und regelmäßigem Austausch hat sich deutlich herausarbeiten lassen, dass die Ziele, die das Netzwerk sowie die IfaP verfolgen, absolut kongruent sind. Deshalb war es allen beteiligten Personen stets ein großes Anliegen Miteinander und füreinander zu arbeiten.

Beide Einrichtungen konnten im Laufe ihrer zweijährigen Existenz eine beachtliche Zahl an Mitgliedern und Kontakten generieren. Derzeit hat das Deutsche Netzwerk für Pflegestudierende 290 Mitglieder und ist seit Oktober 2017 online. Auch über die sozialen Medien wie Facebook, Instagram und Twitter konnten mehrere hundert Abonnenten regelmäßig über Berufspolitik, neue Forschung und allgemein Wissenswertes zum (akademischen) Pflegeberuf informiert werden.

Nach intensiven Gesprächen der Netzwerk-Leitung mit dem Vorstand der IfaP sind beide Parteien zu dem Entschluss gekommen, dass eine Vereinigung beider Einrichtungen der sinnvolle nächste Schritt ist. So wird bei schon bestehender Rechtsform der IfaP (e.V.) das Deutsche Netzwerk für Pflegestudierende zum 01.12.2019 offiziell an die Initiative für akademisierte Pflege e.V. angegliedert. Am 21.11.2019 Ist Herr Fritz Sterr, der Leiter des Deutschen Netzwerks für Pflegestudierende, offiziell in den Vorstand der IfaP gewählt worden, um die Vereinigung zu festigen.

Wir würden uns sehr freuen, wenn sich die Mitglieder des Netzwerks bei der IfaP als Mitglied registrieren, um weiterhin den Input und Austausch erfahren zu können, den es bisher über das Netzwerk gab. Durch den Verein können wir uns und Sie sich noch aktiver für die Akademisierung und berufspolitische Vertretung der Pflege einsetzen. Das Deutsche Netzwerk für Pflegestudierende wird demnach zum 01.01.2020 offiziell geschlossen, die Homepage offline gestellt und alle darin enthaltenen (vertraulichen) Daten gelöscht.

Ich will mich auch persönlich bei Ihnen allen für die tolle Zusammenarbeit, die vielen guten Gespräche und den spannenden und so wichtigen Austausch innerhalb des Netzwerks bedanken. Ich freue mich sehr auf die gemeinsame Zeit bei der IfaP und hoffe, dass Sie alle dem Ruf folgen und sich über den Verein für die akademisierte Pflege stark machen.

Herzlichst,

Ihr Fritz Sterr

0
Kategorien:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar