Eine traurige Nachricht hat die Pflegenden vergangene Woche erreicht. Am Donnerstag, den 23.05.2019, ist eine große Pionierin der Pflege verstorben – Prof. Dr. Dr. Edith Kellnhauser.

Bildquelle: Clemens Hess

Wie die Landespflegekammer Rheinland-Pfalz am Freitag mitteilte, ist die 85-jährige nach kurzer schwerer Krankheit in Mainz von uns gegangen.

Edith Kellnhauser wurde 1933 in der Nähe von Regensburg geboren, absolvierte ihre Ausbildung zur Krankenschwester in Deutschland und arbeitete über drei Dekaden in England, Ägypten und den USA.

Nachdem sie Ende der ’80er nach Deutschland zurückgekehrt war, promovierte sie in ihrem Heimatland und wurde anschließend in Mainz zur Professorin berufen, wo sie bis heute als Gründungsdekanin und Studiengangsleitung tätig war.

Für zwei große Themen war sie besonders bekannt:
Ihren unermüdlichen Einsatz und Kampf für die Akademisierung der Pflege und die Einführung und Etablierung von Pflegekammern. Dieses herausragende Engagement würdigte Dr. Markus Mai, der Präsident der Landespflegekammer Rheinland-Pfalz, in seiner Mitteilung über ihren Tod.

Auch wir vom Netzwerk trauern um diese besondere Persönlichkeit, die noch im März den Deutschen Pflegepreis, u.a. für ihr Lebenswerk, erhalten hatte. Ohne die Professorin Kellnhauser stünden wir heute in der Professionalisierung der Pflege und berufspolitischen Vertretung lange nicht da, wo wir sind.

Danke für alles, Frau Edith Kellnhauser. Mögen Sie in Frieden ruhen!

Quelle 1: Zugriff am 28.05.19, 14:00 Uhr
https://www.pflegekammer-rlp.de/index.php/news-lesen-130/eine-grosse-pionierin-der-pflege-professorin-dr-dr-edith-kellnhauser-ist-verstorben.html

Quelle 2: Zugriff am 28.05.19, 14:05 Uhr
https://www.bibliomed-pflege.de/alle-news/detailansicht/38198-trauer-um-edith-kellnhauser/

Quelle 3: Zugriff am 28.05.19, 14:10 Uhr
https://www.springerpflege.de/pflegewissenschaft/trauer-um-edith-kellnhauser/16754446

Bildquelle: Bibliomed Pflege/ Clemens Hess

0

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar