07.03.18 – Berlin

Vor fünf Tagen wurde das vorläufige Finanzergebnis der GKV für das Jahr 2017 veröffentlicht.

Die Reserven  der gesetzlichen Krankenkassen sind laut vorläufigem Ergebnis auf einen Rekordwert von 19,2 Mrd. Euro gestiegen.

Einnahmen in Höhe von rund 233,72 Milliarden Euro standen Ausgaben von rund 230,56 Milliarden Euro gegenüber. Somit wurde ein Überschuss von rund 3,15 Mrd. € erzielt.

Noch amtierender Bundesgesundheitsminister sieht diese Entwicklung äußerst positiv und bewertet die ergriffenen Initiativen der letzten Jahre (Pflegereform, Veränderung der Beitragszahlungen uvm.) als durchaus gelungen und maßgeblich an dieser Entwicklung beteiligt.

Fundamental wichtig ist diese Entwicklung auf jeden Fall. Gerade im Zuge einer neuen Regierung ist es gut, dass die Krankenkassen in Sachen Konjunktur gut aufgestellt sind und für Veränderungen bereit wären.

Doch was sich im System letztlich ändert, werden wir mit der Zeit sehen.

Quelle, Zugriff am 07.03.18, 13:00 Uhr

0

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar