18.03.19 – Berlin

Vergangene Woche fand der Deutsche Pflegetag 2019 in Berlin statt – wir waren dabei.

Für das Deutsche Netzwerk für Pflegestudierende ist Fritz Sterr letzte Woche nach Berlin gefahren, um die studentische Initiative auf dem Pflegekongress zu vertreten und zu repräsentieren. Der Deutsche Pflegetag fand vom 14.03 bis zum 16.03 in der Station Berlin statt, rund 10.000 Besucher waren gekommen.

Zu den Teilnehmern zählten neben den Pflegenden selbst auch viele Fachaussteller. Einzelne Verläge wie Thieme oder Elsevier, verschiedene Hochschulen wie die FH Münster, die KSH München, die PTHV uvm. oder auch Initiativen und Gerätehersteller, Gesundheitsförderer, Stiftungen und Start-Ups waren im großen Raum der Fachausstellung zusammen gekommen.

Nur gemeinsam kann Veränderung stattfinden

‘Im Dialog’ ist der Titel dieses Artikels, weil es bildlich für den Pflegetag steht. Jeder Teilnehmer konnte mit diversen Delegierten, Vorsitzenden, Präsidenten und Pflegefachpersonen zu jederzeit ins Gespräch kommen und sich austauschen. Was immer wieder in den Gesprächen deutlich wurde: nur gemeinsam können wir etwas bewegen. Nur gemeinsam kann Veränderung stattfinden.

 

Auch die Politik war vertreten. Der Pflegebevollmächtigte der Bundesregierung, Herr Andreas Westerfellhaus (Mitte), war anwesend und wir konnten ihn auf das Netzwerk aufmerksam machen und über die Arbeit des DeNeP aufklären.

Neben dem Staatssekretär war auch der amtierende Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) anwesend, der am Eröffnungstag mehrere Statements zur Konzertierten Aktion Pflege abgab und betonte, dass, wenn wir mehr Personal in der Pflege wollen, wir zwingend die Pflege nach außen hin besser darstellen müssen. Denn wenn die Personen einer Berufsgruppe nur schlecht über den eigenen Beruf sprechen, werden wir für den Beruf keine Personen gewinnen können.

 

Zudem hatten wir die Möglichkeit mit der Vize-Präsidentin des Deutschen Pflegerats, Frau Christine Vogler, zu sprechen. Sie hatte in ihrer Eröffnungsrede den Anwesenden und Pflegenden ihren Respekt und ihre Wertschätzung ausgesprochen und vermittelt. Dies fand bei den Besuchern sehr viel Beifall.
Auch ihr konnten wir über das Netzwerk und die damit verbundene Arbeit berichten und werden in Zukunft mit Frau Vogler in regem Austausch stehen.

 

Ein weiteres Highlight war der gelungene Austausch mit der Präsidentin der Pflegekammer Niedersachsen, Sandra Mehmecke (links im Bild), und dem Präsidenten der Landespflegekammer Rheinland-Pfalz, Dr. Markus Mai (rechts im Bild). Hier begegneten wir uns permanent auf Augenhöhe, konnten ein gutes Gespräch über die Kammerarbeit führen und auch das Netzwerk den Kammervorsitzenden vorstellen. Mit Fr. Mehmecke wird ein weiterer Austausch bezüglich des Netzwerks stattfinden.
Zudem kündigten die drei KammerpräsidentInnen Mehmecke, Drube und Mai die Initiierung einer Arbeitsgemeinschaft auf Bundesebene für eine Bundespflegekammer an. Wir werden über alles Weitere berichten.

 

Und auch unsere Kooperationspartner aus Ravensburg-Weingarten, die Initiative für akademisierte Pflege, konnten wir auf dem Deutschen Pflegetag antreffen. Sie waren mit dem gesamten Vorstand und einigen Mitgliedern vor Ort, machten auf sich aufmerksam und die Kooperation mit dem DeNeP wurde intensiviert.

So können wir abschließend den Deutschen Pflegetag 2019 mit all seinen Vorträgen, Fachausstellern, Teilnehmern und Aktionen als sehr gelungen beschreiben. Wir empfehlen diese Veranstaltung jedem Pflegenden, der sich vernetzen und austauschen will. Denn die Netzwerkarbeit auf diesem Kongress ist wirklich unbezahlbar.

3+

Schreibe einen Kommentar